Bild Kita SkF e.V. Kiel
12. Juni 2018

11.06.2018: „Eine Fahrt ans Meer und mehr ….“

Ehrenamtsausflug an die Ostsee: Vorstand und Geschäftsführung sagen Danke für ehrenamtliches Engagement. 14 strahlende und zufriedene Teilnehmerinnen erlebten sonnendurchflutete Stunden am Schönberger Strand.


Vom Winde verweht am Ostseedeich.

Es war einmal …. Schule in alter Zeit. Fotos Renate Linders

„Geh aus mein Herz und suche Freud in dieser schönen Sommerzeit…“, klang es aus 14 Mitarbeiterinnenkehlen und dann ging die Reise los, zunächst nach Schönberg ins Kindheitsmuseum. Eine Führung unter dem Titel „Kindheit – kein Kinderspiel“ gab Einblick in die Kindheit ab 1890 in der jeweiligen gesellschaftlichen und sozialen Umgebung. Wir erfuhren, wie Kinder im Laufe der letzten 120 Jahre aufgewachsen sind, wie sie lernten, spielten und arbeiteten. 
Als wir nach 90 Minuten das Kindheitsmuseum verließen, gab es zufriedene, strahlende Gesichter. Tief beeindruckt waren alle von diesem kleinen Museum, dessen Betrieb nur in ehrenamtlichen Händen liegt.
Vom Kindheitsmuseum in Schönberg ging es dann zum Schönberger Strand: Die Ostsee lag vor uns: Die Sonne ließ das Wasser auf besondere Weise glitzern, der Wind hatte zugelegt und verlieh den Wellen kleine Schaumkronen, ein Anblick zum Genießen. 
Im Restaurant „Filou“ war für uns bereits der Tisch gedeckt und ganz nach  der Empfehlung von Theresa von Avila „Tu‘ Deinem Leib etwas Gutes, damit Deine Seele Lust hat, darin zu wohnen“, ließen wir uns die verschiedenen Gerichte schmecken. Es war ein Augen- und Gaumenschmaus! 
Danach gab es noch viel Zeit zum Spaziergang am Deich oder am Strand, zum Genießen von frischer Meeresbrise im Sonnenschein, zum Barfußlaufen im warmen Sand und in der leichten Brandung. Alles war einfach nur schön und ließ das Gefühl von Urlaub aufkommen.
Letztlich fanden sich alle wieder bei Kaffee und Kuchen in „Omas Kaffeestuv“ zum gemütlichen Ausklang des gemeinsamen Tages. So durften wir frohe Stunden in dieser Gemeinschaft erfahren und dankbar und zufrieden die Heimfahrt antreten.
Ich hoffe, dass diese schöne Erfahrung noch lange in Erinnerung bleibt und trägt in den „Alltagsnöten“ im ehrenamtlichen Tun.
Persönlich sage auch ich noch einmal von Herzen „Danke“ an alle Teilnehmenden. Jede Gemeinschaft, jede Aktivität wird nur durch das Dazutun einer jeden Einzelnen zu einem schönen Ganzen. Das war uns heute gelungen!

DANKE.

  • Renate Linders
  • Vorstandsmitglied