Bild Kita SkF e.V. Kiel

Lob und Zuspruch beim 5. Kieler Wohlfühlmorgen

Am 28. September 2019 fand zum fünften Mal der Kieler Wohlfühlmorgen für Wohnungslose und Arme statt. Auch der SkF beteiligte sich an der Aktion in der Gelehrtenschule.

Besucher des Wohlfühlmorgens mit Hunden (Foto oben). Die Organisatoren des Wohlfühlmorgens mit OB Ulf Kämpfer, Landtagspräsident Klaus Schlie und Schirmherr Daniel Karasek. (Foto unten). Fotos Sabine Wigbers

Ein Zeichen der Solidarität setzen, auf die Not bedürftiger Menschen aufmerksam machen, Empathie und ehrenamtliches Engagement fördern will der „Wohlfühlmorgen für Wohnungslose und Arme“, der am 28. September 2019, zum fünften Mal in Kiel stattfand.

Die Veranstalter-Gemeinschaft (Malteser Hilfsdienst e.V., Caritas Regionalstelle Kiel, Sozialdienst Katholischer Frauen (SkF), Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) und die Pfarrei Franz von Assisi in Kooperation mit der Kieler Gelehrtenschule) freute sich über insgesamt 55 Helfer (davon 20 Schüler der Gelehrtenschule), die allesamt ehrenamtlich dafür sorgten, dass den 150 Gästen ein für sie kostenfreies umfangreiches Angebot gemacht werden konnte: Frühstück, Duschen, Kleiderausgabe, Sozial- und Rechtsberatung, Friseur, Kosmetik, Massage, tier-, zahn- und allgemeinärztliche Versorgung, Entspannungsangebote, Portraitfotografie, Seelsorge und Gesprächsangebote.

Koordinatorin Sylvia Bonse dankte allen Helfern, Sponsoren und auch den anwesenden Gästen aus der Politik und Kultur, Landtagspräsident Klaus Schlie, Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer und Generalintendant und Regisseur am Kieler Theater Daniel Karasek: „Meine Herren, dass Sie, bei ihrer knappen Zeit, heute hier sind, zeigt uns die Wertschätzung, die Sie uns Ehrenamtlichen entgegenbringen, dafür sind wir Ihnen sehr dankbar!“ Doppeltes Lob und starken Zuspruch erhielten die Helfer und Organisatoren parteiübergreifend seitens der Politik: „Sie leisten hier eine hervorragende Arbeit, das ist etwas, was die Solidarität unserer Gesellschaft ausmacht,“ sagte Klaus Schlie in seiner Begrüßung. Ulf Kämpfer betonte, wie wertvoll insbesondere der Einsatz der Schülerinnen und Schüler beim Wohlfühlmorgen sei: „Vielleicht ist es ein Effekt, dass man hier Empathie lernt, vielleicht auch ein bisschen Demut und Dankbarkeit und vielleicht auch die Motivation bekommt, aktiv politisch etwas verändern zu wollen, damit die Fürsorge, die Sie hier gemeinsam leisten, eines Tages in viel geringerem Maße notwendig wird. Dafür ist Politik da, diese Dinge zu tun, mit Unterstützung der Zivilgesellschaft. Und davon sind Sie ein unverzichtbarer Teil, ich bin froh und stolz, dass wir Sie in Kiel haben.“
Der nächste Wohlfühlmorgen findet im Herbst 2020 statt, interessierte Helfer, Sponsoren und Unterstützer melden sich bei Koordinatorin Sylvia Bonse: 0162 664 83 54.

  • Sabine Wigbers