Bild Kita SkF e.V. Kiel

2019 09: Segeltörn auf der Kieler Förde

Es war ein aufregender Segeltörn: De Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus dem St. Antoniushaus des SkF waren mit dem Traditionsschiff „Ethel von Brixham“ auf der Förde unterwegs.

Ein tolles Segelabteuer konnten die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus dem Wohnbereich für Menschen mit Behinderungen im St. Antoniushaus des Sozialdienstes katholischer Frauen e.V. Kiel jetzt erleben. Mit dem Traditionsschiff „Ethel von Brixham“, einem ehemaligen Fischtrawler, ging es zu einem Törn hinaus auf die Förde.

Seefest sind alle 14 Bewohner_innen und das Betreuungsteam des SkF: Das ist auch gut so, denn das Wetter zeigte sich an dem Tag der Schiffstour nicht von seiner besten Seite. Von Regen, Wind und Wellen ließ sich die Truppe aber nicht abschrecken. „Das schaffen wir schon“, erklärten Gerhard Bialek und seine Frau Sandra, die Eigner des 1890 gebauten Schiffes „Ethel von Brixham“. Sie hatten die 14 Bewohner_innen mit Behinderungen sowie die 14 Betreuer_innen der Gruppe zu einem Törn über die Kieler Förde eingeladen. Und das sorgte schon bei der Fahrt zur Reventloubrücke für viel Aufregung bei den Bewohner_innen. Denn für viele von ihnen ist das der allererste Törn überhaupt auf dem Wasser.

Mit vereinten Kräften hob die Crew um Schiffseigner Bialek als erstes die Rollstuhlfahrer an Deck und sicherte sie, dann kamen die Fußgänger. Sie alle fanden unter einer großen Plane an Deck Platz, die die Gruppe vor dem Regen schützte. Denn im Trockenen macht die Fahrt doch viel mehr Spaß. Und den hatten die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, als dann doch noch die Sonne durch die Wolken brach und das Schiff gen Rathausturm und Werften über die Wellen davon glitt.

„Das macht so viel Spaß, die Freude in den Gesichtern der Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen zu sehen. Der Törn hat sich absolut gelohnt“, war auch Gerhard Bialek begeistert von der Segeltour. Die Einladung war dank eines persönlichen Kontakts zwischen dem Eigener der „Ethel“ und Birgit Schlimper, Mitarbeiterin beim SkF Kiel, zustande gekommen. „Für die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus unserem Wohnbereich war der Törn aufregend und fantastisch, für uns Betreuer_innen aber auch. Vielen Dank für das tolle Segelabenteuer!“

  • Jennifer Ruske