Schokoladige Überraschung für SkF-Kinder

 

Eine schokoladige Überraschung gab es für die Kinder und Jugendlichen des St. Antoniushauses. Fuego del Sur-Inhaber Marcello Tripaldi spendeten den Bewohner_innen zwei riesige Schokoeier. Gute sieben Kilo brachte das eine und drei Kilo das andere Ei auf die Waage. Schwer zu tragen hatten Fuego del Sur-Inhaber Marcello Tripaldi  und sein Freund und Helfer Hans-Dieter Feilscher von der Kolpingsfamilie bei der Übergabe "Aber das machen wir gern." Denn schließlich sollte die süße Nascherei ja für alle reichen. Stauend nahmen die Kinder im St. Antoniushaus die Schokoeier in Empfang. Mit dem Hammer wurden die Eier in kleine Stücke zerbrochen und in allen Häusern und Gruppen des St. Antoniushauses verteilt. Zum vierten Mal spendete Restaurant-Inhaber Marcello Tripaldi die süße Gabe an den SkF e.V. Kiel. Er habe selbst zwei Kinder, denen es sehr gut geht, sagt Tripaldi, dem Kinder allgemein sehr am Herzen liegen. Um gerade den Kindern und Jugendlichen im St. Antoniushaus etwas Gutes zu tun und weil er die Arbeit der Mitarbeiter_innen des SkF e.V. Kiel schätzt, engagiert sich der Restaurantinhaber für die Bewohner_innen der Rüsterstraße 30. Für sein leckeres Engagement bedanken sich der SkF e.V. Kiel, der Vorstand und natürlich alle Kinder und Jugendlichen.