April 2022: Pilgern in Elmschenhagen

Elmschenhagen spirituell entdecken: Das war das Ziel einer Pilgertour vor Ostern. Die Gruppe machte Halt am St. Antoniushaus.

In der Kapelle des St. Antoniushauses war Zeit für eine kleine Andacht. Fotos Jennifer Ruske

Steine mit frohen Worten darauf sollen die Pilger-Gäste an den SkF Kiel erinnern.

Elmschenhagen spirituell entdecken: Das war das Ziel einer Pilgertour vor Ostern. Für alle Interessierten angeboten hatten diese die Gemeindereferenten der Pfarrei Franz von Assisi, Rita und Stefan Becker, sowie Ulf Böhm, der ehrenamtlich in der Pfarrei mitarbeitet. Ihr Wunsch war es, die Stadtteile Kiels beim Pilgern neu zu entdecken, Wege bewusst zu erleben und nach der kontaktarmen Corona-Zeit wieder Gemeinschaft zu erleben – und das im Einklang mit Gott.

Die Gruppe wanderte gute 10 Kilometer quer durch den Stadtteil bis hin zum Wellsee und nach Rönne. Haltepunkte auf der fünf-Stunden-Tour waren unter anderem die Kirchen im Stadtteil, der Friedhof, einige historische Sehenswürdigkeiten wie das alte Rathaus im Jettkorn – und das St. Antoniushaus des SkF Kiel.

Vorstandsvorsitzende Dr. Maria Schwarte berichtete von der Arbeit des SkF im  St. Antoniushaus und in den Beratungsstellen des Vereins. Sie erzählte den interessierten und beeindruckten Gästen auch vom umfangreichen Umbau der Kapelle, der neuen Gedenkwand und den ökumenischen Friedensgebeten des SkF. In der Kapelle des Hauses gab es zudem die Möglichkeit einer Andacht und einer kurzen inneren Einkehr, bevor es für die Gruppe auf ihrer Pilgertour durch den Kieler Stadtteil weiterging.

Die nächste Pilgertour führt am Sonnabend, 30. April, von 10 bis 15 Uhr durch die Stadtteile Wik und Projensdorf. Los geht es an der Petruskirche, Adalbertstraße 10. Infos und Anmeldung bei Stefan Becker, Tel. 0431/7097925, E-Mail s.becker(at)franz-von-assisi-kiel.de.