Einladung zum Ehrenamtscafé am 8. Februar

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Ehrenamt,

herzlich begrüße ich Sie im Neuen Jahr 2016 und wünsche Ihnen von Herzen alles Gute, Gesundheit und Zufriedenheit.  

Im Rückblick auf das vergangene Jahr, auf das, was gelungen ist, aber auch auf Erfahrungen und Begegnungen, die nachdenklich machen, wagen wir mutig den Blick und den Schritt nach vorn.

Ein neues Jahr liegt vor uns. Ein Neuanfang mit guten Wünschen, guten Vorsätzen und Planungen. Was alles von diesen Vorsätzen, von unseren Planungen verwirklicht wird, es liegt bei uns. Wir haben es in der Hand, dass auch diese Gemeinschaft weiterhin gelingt. Sie kann immer nur so gut sein und funktionieren, wie jede/jeder Einzelne mitmacht, mithilft, mitdenkt, sich einbringt. Es gibt verschiedene Talente und der andere ist anders. Ja, das ist wahr. Aber, es gelingt, wenn sich diese verschiedenen Fähigkeiten wie ein Puzzle zusammenfügen. Es gelingt, wenn wir dem anderen mit Toleranz begegnen, ihn annehmen, ob viel Talent oder weniger viel. Es gelingt mit unserem Wohlwollen. Das ist der Schlüssel und das Geheimnis, damit diese Arbeit, dieses bürgerliche Engagement gelingt zum Wohle aller. All‘ derer, die sich einbringen und derer, die bei uns Hilfe suchen.

Als Vorstand des SkF e.V. Kiel wollen wir uns weiterhin einbringen, wie bisher und darum finden auch im Jahre 2016 regelmäßige Treffen der ehrenamtlichen Mitarbeiter_Innen im Ehrenamtscafé statt und zwar in gewohnter Weise:

Alle zwei Monate, jeweils am zweiten Montag um 15.30 Uhr laden wir ein ins St. Answerushaus in der Muhliusstraße 67, 1. Etage in die Räume der „Intensive ambulante Hilfen / Frühen Hilfen“.  

2016 findet das erste Treffen statt am 

  • Montag, 08. Februar 2016, 15:30 Uhr, Muhliusstraße 67,
  • erste Etage, Räume der IAH. 

Wir feiern an diesem Tag „Rosenmontag“ und wollen uns einklinken in Sitten und Gebräuche dieses Tages. Wir wollen in froher Runde ein Hauch vom rheinischen Karneval aufkommen lassen und uns von Maria Wysocki mit feinem Gebäck verwöhnen lassen. (Danke, Maria!!!) 

Aber so ganz vom närrischen Treiben wird dieser Nachmittag nun doch nicht geprägt sein. Nebenbei wollen wir gemeinsam Termine und Inhalte der weiteren Treffen „Ehrenamtscafé“ für dieses Jahr festlegen. Auch, damit das gelingt, wäre es schön, wenn viele teilnehmen können.  

In der Erinnerung an Gutes und Schönes, das wir bereits in und mit dieser Gemeinschaft erfahren durften, bitten wir um Gottes guten Segen als Wegbegleiter, damit wir nicht müde werden, diese Gemeinschaft weiterhin zu versuchen.

Ich freue mich auf das Wiedersehen; auch Gäste sind herzlich willkommen und grüße ganz herzlich – auch im Namen meiner Vorstandskolleginnen Frau Dr. Schwarte und Frau Schilling -

Renate Linders

Vorstandsmitglied