22.12.2021: Wunschbaum-Aktion im Umweltministerium für den SkF

Die Wichtel aus dem Umweltministerium beschenkten die Kinder des SkF Kiel. Die dürfen am 24.12. ganz viele tolle Päckchen auspacken.

Liebevoll verpackte Geschenke haben die Wichtel des Umweltministeriums ins St. Antoniushaus gebracht. Was sich darin verbirgt, erfahren die Kinder morgen. Unter dem Weihnachtsbaum wird gemeinsam ausgepackt. Fotos Jennifer Ruske/SkF

Unter dem Weihnachtbaum im Mutter-Kind-Bereich wird gemeinsam gefeiert. Foto Yasemin Güngör_SkF

Wunschbaum-Geschenke für Kinder

Einen großen Berg Geschenke bekam der Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Kiel (SkF Kiel) jetzt von Vertreterinnen des Umweltministeriums des Landes überreicht. Stellvertretend für die kleinen Bewohnerinnen und Bewohner des St. Antoniushauses nahmen die SkF-Mitarbeiterinnen Katrin Schwert (Wohnbereich für Menschen mit Behinderung) und Bettina Basmer (Mutter-Kind-Bereich) die fast 50 Pakete entgegen. Die Geschenke waren bei einer Wunschbaum-Aktion im Ministerium zusammengekommen.

Sie wollten Menschen zu Weihnachten etwas Gutes tun, die es nicht so leicht im Leben haben. Daher hatten die Mitarbeitenden des Ministeriums im November einen Wunschbaum aufgestellt. An den wurden die Wünsche der Kinder und Jugendlichen gehängt, die im St. Antoniushaus des SkF in Elmschenhagen leben. Die Mitarbeitenden konnten sich die Wünsche pflücken und erfüllen.

„Wir haben alle sehr gern mitgemacht, um den Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen ein wunderbares Weihnachtsfest zu bescheren. Das war für uns eine Möglichkeit, Menschen, denen es vielleicht nicht so gut geht, etwas Freude zu bescheren“, erklärten die Wichtel aus dem Umweltministerium, erstaunt darüber, wie bescheiden die Wünsche der SkF-Bewohnerinnen und Bewohner waren. Da wurde nach Hörbüchern, Kuscheltieren, Haarspangen, Musikbüchern, DVDs oder Schlafanzügen gefragt.

Was sich genau in den liebevoll verpackten, mit kleinen Briefen und selbstgemalten Kinder-Bildern geschmückten Päckchen findet, das werden die SkF-Kinder erst Weihnachten erfahren. Gemeinsam unter dem Weihnachtbaum in den beiden Bereichen heißt es dann: fröhliche Bescherung. „Darauf freuen sich die Kinder schon sehr. An Heiligabend werden ganz sicher viele Augen strahlen“, zeigten sich Bettina Basmer und Katrin Schwert gerührt über den Geschenkesegen. „Wir sagen allen Wichteln vielen Dank im Namen unserer Kinder und Jugendlichen und im Namen des Vereins.“

  • Jennifer Ruske