01.09.2021: SkF Kiel weitet Angebot aus

Der SkF Kiel übernimmt die Familienberatungsstelle des SkF Elmshorn sowie die fünf Mitarbeiterinnen. Für die Klinetinnen und Klienten ändert sich nichts.

Die SkF Familienberatungsstelle Elmshorn hat ab dem 1. September 2021 mit dem SkF e.V. Kiel einen neuen Träger. Für die Klientinnen und klienten ändert sich nichts. Foto Jasmin Schletze / mit Dank für die Nutzungsgenehmigung

Der Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Kiel (SkF) weitet sein Beratungsangebot aus: Zum 1. September 2021 übernimmt der Kieler Verein die Familienberatungsstelle des SkF Elmshorn e.V. sowie die fünf Mitarbeiterinnen. Der Elmshorner Verein wird aufgelöst.
Für die Klientinnen und Klienten der Familienberatungsstelle in Elmshorn und den Außenstellen Itzehoe und Wedel ändert sich nichts. „Wir freuen uns, dass der SkF Kiel als neuer Träger  zusammen mit den versierten Mitarbeiterinnen der Beratungsstelle Elmshorn weiterhin das bewährte Beratungsangebot vor Ort anbieten kann“, sagt Dr. Maria Schwarte, Vorstandsvorsitzende des SkF Kiel.
Froh, mit dem SkF Kiel, einen verlässlichen Träger für die Beratungsstelle gefunden zu haben, sind auch Astrid Possekel und Ricarda Hänel, die den SkF Elmshorn als Vorsitzende und 1. Stellvertreterin leiten. Für den 1986 von katholischen Frauen der Kirchengemeinde Mariae Himmelfahrt gegründeten Verein war die Suche nach einem neuen Träger sowie die Auflösung aufgrund von Nachfolgerinnensorgen für die Vorstandstätigkeit notwendig geworden: „Wir haben einfach keine Frauen gefunden, die die zeitintensive und verantwortungsvolle Tätigkeit wahrnehmen mochten, sich bei uns ehrenamtlich im Vorstand zu engagieren“, bedauern Astrid Possekel und Ricarda Hänel. Sie sind glücklich darüber, dass die Zukunft der Beratungsstelle gesichert ist. „Wir freuen uns, dass sich die Mitarbeiterinnen weiterhin am bewährten Standort für Frauen in der Schwangerschaft und in Notsituationen einsetzen werden.“ Man habe sich für den SkF Kiel als neuen Träger entschieden, weil der Kieler Verein in Kiel, Neumünster, Flensburg und an den Außenstellen Tarp und Nortorf ebenfalls Schwangerschaftsberatungen anbietet. „Unsere Beratungstätigkeit passt gut zum SkF Kiel“, so  Astrid Possekel.
Die endgültige Entscheidung haben jedoch nicht der Elmshorner und der Kieler Vorstand alleine getroffen: „Wir haben unsere jeweiligen Mitglieder transparent auf den Weg mitgenommen, sie beizeiten informiert und über die Übernahme der Beratungsstelle des SkF Elmshorn als Außenstelle des SkF Kiel abstimmen lassen“, erklären Dr. Maria Schwarte (SkF Kiel) und Astrid Possekel (SkF Elmshorn). Einheitlich haben die Kieler wie auch die Elmshorner Mitglieder dafür votiert.
„In Elmshorn haben 100 Prozent der Mitglieder, die sich an der Abstimmung beteiligt haben, den Beschlüssen zugestimmt“, sagt Astrid Possekel. Der Elmshorner Vorstand zollt seinen Mitgliedern Dank und Anerkennung für ihren verantwortungsvollen Umgang mit dieser schweren Entscheidung, den Elmshorner Verein aufzulösen.
„Wir bedauern es natürlich, dass sich der SkF Elmshorn trotz der wirklich guten Arbeit auflösen musste“, sagt Dr. Maria Schwarte, die die SkF Mitglieder aus Elmshorn einlädt, dem SkF Kiel beizutreten. „Wir freuen uns aber, dass wir mit der Übernahme der Familienberatungsstelle die tolle Arbeit des Vereins für die Zukunft sichern und damit das Beratungsangebot für die Frauen und Familien in der Region weiterhin aufrechterhalten können. Das ist uns ein wichtiges Anliegen.“  Rund 520 Frauen, Männer und Familien haben sich pro Jahr an die Elmshorner Fachleute gewandt, um in den Beratungsgesprächen Rat und Hilfe zu erhalten. Unterstützung für Frauen, Männer und Familien gibt es in Elmshorn auch in der Kleiderkammer.

Zur Info:

Mit der Übernahme der Familienberatungsstelle Elmshorn weitet der 1916 gegründete Verein Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Kiel (SkF Kiel) sein soziales Angebot weiter aus. Der Verein betreibt in Kiel Einrichtungen der Jugend- und Eingliederungshilfe für Kinder und junge Erwachsene mit schweren Mehrfachbehinderungen sowie ein Mutter-Kind-Haus und eine Kindertagesstätte. In der Kieler Innenstadt bietet der Verein eine Beratungsstelle für Schwangerschaftsberatung und Frühe Hilfen, Schuldner- und Insolvenzberatung sowie Intensive Ambulante Hilfen. An den Standorten Neumünster, Flensburg und  Elmshorn gibt es Schwangerschaftsberatung und Frühe Hilfen. Knapp 200 Menschen arbeiten hauptamtlich für den SkF Kiel. Der Verein wird von einem ehrenamtlichen Vorstand geleitet. Weitere Infos unter www.skf-kiel.de.

  • Jennifer Ruske