Rezept Bremer Klaben

SkF-Mitarbeiter Mathias Schmidtke suchte über den Adventskalender Hilfe beim Entziffern eines alten Rezeptes. Wie man Bremer Klaben backt, findet sich nun hier.

Der Bremer Klaben - das ist DAS Gebäck, das SkF-Mitarbeiter Mathias Schmidtke mit Weihnachten verbindet. In seiner Kindheit hatte seine Großmutter immer den „Bremer Klaben“ gebacken. Und selbst, wenn die Familie getrennt feiern musste, gab es immer ein Weihnachts-Carepaket mit einem Stück von dem saftigen und leckeren Backwerk. Doch leider ist das Wissen um die Zubereitung in seiner Familie verloren gegangen. Das verschollene Rezept ist zwar jüngst in einem alten Rezeptbuch wieder aufgetaucht, doch lesen kann das ist in Sütterlin geschrieben Rezept leider keiner mehr in seiner Familie. Zudem fehlen Angaben zu Backzeiten und Temperaturen.
"Können die SkF-Mitglieder und Freunde weiterhelfen?", fragte Schmidtke in seinem Beitrag zum Virtuellen Adventskalender des SkF Kiel. Und sie konnten. "Herzlichen Dank an alle, die mitgeholfen haben, das Klaben-Rezept zu entziffern", freut sich der SkF-Mitarbeiter. In diesem Jahr werden im Hause Schmidtke zu Weihnachten Kindheits-Erinnerungen aufgetischt.

Hier das Rezept zum Nachbacken: (Info: 1 Pfund entsprichen 500 Gramm)
2,5 Pfund Mehl (entspricht 1250 Gramm)
2,5 Pfund Rosinen oder Sultaninen
3/4 Liter Milch
3 Pfund (weiches) Fett (das war nicht klar zu lesen)
1/2 Pfund Zucker
1/4 Pfund Zitronat
1 Prise Salz
100 g Hefe
2 EL Rosenwasser
2 Zitronen (Saft und Schale) Alles zu einem Hefeteig verarbeiten.

Was für einen normalen Hefeteig gilt, gilt auch hier:
Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen. 
Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech oder noch besser in eine Klaben-Backform geben und nochmals 30 Minuten gehen lassen.
Ofen auf 180 C vorheizen und den Klaben 40-60 Minuten - bestenfalls abgedeckt - backen. Darauf achten, dass die Rosinen nicht zu dunkel werden.

Guten Appetit!