24.12.2020: Frohe Weihnachten

Der SkF Kiel wünscht allen ein frohes Weihnachtsfest!

Krippe im St. Antoniushaus. Foto Dr. Maria Schwarte

Wir sehnen uns nach deinem Licht,
du Heiland aller Welt,
nach deinem Wort, das zu uns spricht
und unsern Weg erhellt.

Mach du ein Ende aller Not,
indem du dich erbarmst,
und komme zu uns, guter Gott,
wie du vorzeiten kamst.

Lass deine Freundlichkeit uns schaun
in Christ, dem heil´gen Kind,
und stärke uns in dem Vertraun,
dass wir geborgen sind.

Komm zu uns in der Heil´gen Nacht,
o Gott, vom Himmel her!
Zeig deine Liebe,deine Macht!
Wir brauchen dich so sehr.
(Arnd Herrmann)

Jedes Jahr verändere ich die Krippe in der Kapelle des St. Antoniushauses, mal steht die Familie unter einem schützenden Tannenzweig, mal knabbert der Esel am Stroh, mal liegt das Stroh strahlenförmig, mal wie zufällig hingeworfen...
In diesem Jahr habe ich aus den Strohhalmen ganz bewusst ein Kreuz geformt, auf das ich das Jesuskind gebettet habe.
Das Kreuz trägt die Welt, das ist übrigens ein Motiv ein Grundgedanke in Teilen der Architektur des St. Antoniushauses, es findet sich an der Eingangstür und im Kapellenraum mehrmals wieder. Christus trägt die Welt, er trägt uns, er leidet mit uns mit und ist in Momenten für uns da, an denen wir es nicht erwarten. Wir müssen nur wollen.
Die jetzige Situation ist für uns alle ein besonders schweres Kreuz und es gibt Augenblicke, da drohen wir daran zu zerbrechen.
Ja Gott! Wir brauchen Dich so sehr, so steht es in dem Gebet von Arnd Herrmann. Aber auch Du, Gott, brauchst uns!
Dieses kleine Kind auf dem Stroh, sein freundlicher Blick, mit dem es uns gleichsam anstrahlt und die uns entgegen gestreckten, geöffneten Hände sind mehr als ein deutliches Zeichen, sie sind Einladung: Komm und entlaste Dich von allem, was dich bedrückt, sei willkommen jederzeit und stärke dich für die kommenden Herausforderungen. Sei behütet

  • Maria Schwarte, Weihnachten 2020