07.01.2020: Sternsinger besuchten das St. Antoniushaus

20*C+M+B+20: Die Sternsinger brachten den Segen ins St. Antoniushaus.

Victoria (8), Alexander (10), Lian (5) und Leonie (11, von links) besuchten als Sternsinger das St. Antoniushaus. Foto Jennifer Ruske

Die Sternsinger haben das St. Antoniushaus des Sozialdienstes katholischer Frauen e.V. Kiel (SkF) besucht: Sie brachten Segen – und sammelten mit ihrer Aktion gleichzeitig Geld für Kinder im Libanon.

20*C+M+B+20: Diese Buchstaben und Zahlen sind nun über der Eingangstür des St. Antoniushauses zu lesen. Mit schwarzem Stift haben die Sternsinger Victoria (8), Alexander (10), Lian (5) und Leonie (11) den Segen auf das helle Holz geschrieben. „Christus mansionem benedicat“ („Christus segne dieses Haus“) bedeuten die Buchstaben, die gleichzeitig auf die heiligen drei Könige Caspar, Melchior und Baltasar verweisen. Die 20 vor und hinter den Buchstaben bildet die Jahreszahl: Allen Bewohnerinnen und Bewohnern sowie allen Besucherinnen und Besuchern des Hauses wird in diesem Jahr 2020 nur Gutes gewünscht.
Doch die Sternsinger aus Elmschenhagen und Schwentinental bringen nicht nur Segen und gute Wünsche, sondern sammeln mit ihrer Aktion unter dem Motto „Segen bringen, Segen sein“ gleichzeitig für den guten Zweck. In diesem Jahr kommt das Geld Projekten im Libanon zu Gute, in der Hoffnung, damit „Frieden! Im Libanon und weltweit“, so das Jahresmotto, zu befördern. Mehr zur Lage in dem Land und zu den Projekten findet sich in der angehängten pdf, eine Pressemitteilung des Kindermissionswerkes zum Dreikönigssingen 2020: Die 62. Aktion Dreikönigssingen – Daten, Zahlen und Fakten sowie auf der Internetseite www.sternsinger.de/libanon.

  • Jennifer Ruske