19.12.2019: Endlich fertig und eingeweihnt

Der frisch sanierte Balkon im St. Antoniushaus wurde mit kleiner Feier eingeweiht.

Freuten sich bei der Einweihung des Balkons über den neuen, langlebigen Bodenbelag (von links): SkF-Vorstand Anne Jost, SkF-Geschäftsführerin Andrea Borowski, Katrin Rohde, Dachdecker Bernd Kodel und Zimmermann Hauke Baasch. Foto Jennifer Ruske

Endlich sind die Schwellen vor den Türen weg! Und endlich kann man sicheren und trockenen Fußes wieder nach draußen gehen. Groß ist die Freude beim Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Kiel (SkF), dass die Sanierung des Balkons im St. Antoniushaus nun abgeschlossen ist. Mit einer kleinen Feier haben sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Kinder aus dem Wohnbereich für Menschen mit Behinderungen bei den Spendern und den Handwerkern bedankt.

Möglich wurde die Sanierung des 120 Quadratmeter großen Balkons dank einer großzügigen Spende der GlücksSpirale: Mit genau 40.241 Euro unterstützte die Lotterie das Neuverlegen des Bodenbelags. „Der alte Boden war nicht mehr wirklich gut für unsere Kinder nutzbar“, erklärt Katrin Rohde, die im St. Antoniushaus als pädagogische Fachbereichsleitung für den Wohnbereich für Menschen mit Behinderungen zuständig ist. Denn auf dem Vorsprung stand das Wasser, manche Stellen war kaputt, so dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Kinder dort nicht mehr krabbeln und laufen lassen mochten. „Der Balkon ist für unsere Kinder aus der gelben und der lila Gruppe aber unglaublich wichtig“, erklärt Katrin Rohde. „Denn der ist für unsere Bewohnerinnen und Bewohner der geschützte Ort, auf dem sie mit dem Rollstuhl stehen und die Sonne genießen können, von dem aus sie das Treiben auf dem Gelände beobachten und auf dem sie krabbeln, schaukeln und buddeln können.“ Umso glücklicher sind alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über die „superschnelle Sanierung des Balkons“, wie SkF-Geschäftsführerin Andrea Borowski lobte. Die wurde von der Dachdeckerfirma Kodel aus Preetz durchgeführt, die – gleich nach dem Spendenbescheid Ende Oktober – im November mit der Sanierung begonnen hatten. Um das Material rechtzeitig nach Kiel zu holen sind die Mitarbeiter der Dachdeckerfirma selbst sogar noch nach Dortmund gefahren. „Das Liefern hätte zu lange gedauert“, erklärt Firmenchef Bernd Kodel, der dem SkF nach eigenen Worten sehr verbunden ist. „Sie leisten hier einfach gute Arbeit“, lobt er. Das weiß auch der Caritasverband für das Erzbistum Hamburg. Die „Caritas im Norden“ habe sich sehr für den SkF eingesetzt. Über den Verband konnte der Kieler Verein den Spendenantrag an die Lotterie GlücksSpirale stellen, sagt Katrin Rohde. „Dadurch können unsere Kinder mit Behinderung jetzt endlich wieder uneingeschränkt den Balkon nutzen.“

  • Jennifer Ruske