10.12.2019: GlücksSpirale spendete 40.000 Euro für Balkone

Großspende der GlücksSpirale ermöglichte Balkonsanierung. Heute findet die Einweihung statt.

Timo Hinz von der Dachdeckerfirma Kodel aus Preetz verlegte den neuen Bodenbelag auf dem Balkon des St. Antoniushauses des SkF. Foto Katrin Rohde/SkF

In der Sonne sitzen, geschaukelt werden, im Sandkasten buddeln: All das und mehr ist ab kommenden Jahr für die Kinder mit schweren Behinderungen im St. Antoniushaus des Sozialdienstes katholischer Frauen e.V. Kiel (SkF) wieder komplett und entspannt möglich. Dank einer mit über 40.000 Euro mehr als großzügigen Spende der Lotterie GlücksSpirale konnte die Sanierung eines Balkons am Wohnbereich für Kinder mit Behinderungen realisiert werden.

„Der Balkon ist für unsere Kinder aus der gelben und der lila Gruppe unglaublich wichtig“, erklärt Katrin Rohde, die im St. Antoniushaus als pädagogische Fachbereichsleitung für den Wohnbereich für Menschen mit Behinderungen zuständig ist. „Denn der ist für unsere Bewohnerinnen und Bewohner der geschützte Ort, auf dem sie mit dem Rollstuhl stehen und die Sonne genießen können, von dem aus sie das Treiben auf dem Gelände beobachten und auf dem sie krabbeln, schaukeln und buddeln können.“ Doch der Anbau ist schon seit einiger Zeit sanierungsbedürftig – kein Wunder, stammt er doch – wie das St. Antoniushaus des SkF auch – aus dem Jahr 1971, als das Gebäude in der Elmschenhagener Rüsterstraße 30 gebaut wurde. Die fast 50 Jahre der Nutzung haben Spuren hinterlassen: „Die Kinder konnten nur noch eingeschränkt auf dem Balkon spielen“, sagt Katrin Rohde. Bei Regen stand ein Teil des 120 Quadratmeter großen Vorsprungs knöchelhoch unter Wasser, viele der Platten waren gesprungen oder hatten abgeplatzte Ecken. „Darauf wollten wir unsere Kinder mit Behinderungen nicht mehr krabbeln lassen.“ Eine Sanierung war dringend nötig – und konnte jetzt im November dank der Spende der GlücksSpirale realisiert werden. Mit genau 40.241 Euro unterstützt die Lotterie das Neuverlegen eines Bodenbelags, das von der Dachdeckerfirma Kodel aus Preetz durchgeführt wurde. „Wir haben uns nach intensiver fachlicher Beratung durch Bernd Kodel für einen  Holz-Verbund-Werkstoff als Belag entschieden. Der ist langlebig, rutschfest, reißt oder splittert nicht und muss nicht nachbehandelt werden“, erklärt die SkF-Fachbereichsleitung. Rund zwei Wochen dauerten die Arbeiten, am Freitag, 13. Dezember, um 14 Uhr ist die Einweihung des renovierten Balkons geplant. Zu dieser sind nicht nur die jungen Bewohnerinnen und Bewohner und die Handwerker eingeladen, sondern auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der „Caritas im Norden“, dem Caritasverband für das Erzbistum Hamburg. „Der SkF ist Teil des Deutschen Caritasverband e.V. Über den konnten wir vom SkF den Spendenantrag an die Lotterie GlücksSpirale stellen“, sagt Katrin Rohde, dankbar dafür, dass der Verband sich so für den SkF eingesetzt haben. „Dadurch können unsere Kinder mit Behinderung jetzt endlich wieder uneingeschränkt den Balkon nutzen.“

  • Jennifer Ruske